Wichtige Hinweise:


Sehr geehrte Besucher, um unsere Veranstaltung zu einem gelungenen Fest für Sie und uns zu machen, nachfolgend ein paar Hinweise:


Den Anordnungen des Veranstalters ist zu Ihrer Sicherheit jederzeit Folge zu leisten. 

Es gibt ein ausgewiesenes freies Flugfeld für Jedermann. Hier kann jeder seinen Drachen steigen lassen.

Bitte nehmen Sie hier Rücksicht auf die kleineren Drachenflieger.

Die Schnüre eines Lenkdrachen können Schnittwunden verursachen. 

Beim Aufenthalt auf dem Flugfeld immer auch auf andere Drachenflieger achten.

Bitte bedenken Sie das Lenkdrachen die sich über Ihnen befinden auch sehr schnell nach unten kommen können.

 

 


Die Vorführflugfelder sind nicht für alle offen.

Dies dient Ihrer Sicherheit und hat folgenden Gründe:


  1. 1.Grossdrachen werden an Schnüren mit einer Bruchlast von bis zu 1000kg geflogen.


  1. 2.Diese Schnüre haben einen niedriegeren Schmelzpunkt als beispielsweise einfach Perlondrachenschnüre.


  1. 3.Wenn eine solche Perlonschnur über die Schnur eines Grossdrachen gleitet kann die Perlonschnur die Drachenschnur beschädigen bzw. durchtrennen.


  1. 4.Wenn der Wind dreht, können die mit den Drachen drehenden Leinen zu gefährlichen Stolperfallen werden.


  1. 6.Besucher achten oftmals nicht auf die Drachen über Ihnen. 


Daher ist das Hauptflugfeld (Vorführfeld für aktive Drachenpiloten) mit Trassierband abgesperrt. Wir bieten aber in regelmässigen Abständen Führungen über das Flugfeld an.


Es führt jedoch ein breiter Weg um diese Felder herum, so dass Sie die Drachen und Vorführungen bestmöglich sehen können.

 

Hier nochmal die allgemeinen Sicherheitsregeln beim Drachenfliegen.


  1. 1.Jeder gute Drachenpilot überprüft vor dem Start seine Drachen


  1. 2.Bei neuen und unerprobten Drachen ist  Vorsicht geboten!!

    Fliege Deine Drachen nur bei Windstärken, bei denen Du Deine Drachen noch  

    unter Kontrolle hast.


  1. 3.Die Länge der Drachenleine darf in Deutschland nicht mehr als 100 Meter betragen.


  1. 4.Auf Drachenfesten gibt  es oftmals eine höhere genehmigte Höhenfreigabe. Vor dem Fliegen beim Veranstalter nachfragen.


  1. 5.Bei Flughäfen ist das Drachenfliegen in der Regel im Umkreis von 3 km verboten.


  1. 6.Fliege Deine Drachen so, daß Menschen und Umwelt weder gefährdet noch gestört werden. In  Natur- und Schutzgebieten ist das Fliegen untersagt.


  1. 7.Fliege nie über Mensch und Tier. Die Leinen können schlimme Verletzungen verursachen!!!


  1. 8.Halte Sicherheitsabstand zu Zuschauern, die meist die Gefahr nicht ahnen.


  1. 9.Halte Abstand zu Stromleitungen, Gleisen und Straßen. Denn dort besteht absolute Lebensgefahr.


  1. 10.Laß Deine Leinen nie über Wege liegen und überfliege sie auch nicht. Gefahr für Fußgänger, Radfahrer u.s.w.


  1. 11.Kennzeichne die Leinen Deiner Einleiner in Augenhöhe wegen der Verletzungsgefahr.


  1. 12.Fliege niemals Drachen vor oder bei Gewitter. Durch die statische Aufladung  der Luft besteht Lebensgefahr.


  1. 13.Fliege nicht mit Lenkdrachen in der Nähe von Einleinern und natürlich auch umgekehrt.


  1. 14.Sollte es trotz aller Vorsicht zu Schäden kommen, suche das Gespräch mit den anderen Drachenflieger um den enstandenen Schaden festzustellen.


  1. 15.Schütze die Umwelt, laß keinen Abfall liegen und mißbrauche Büsche und Bäume nicht  als Bodenanker.


Infos für Besucher


Das Fest hat zu folgenden Zeiten für Besucher geöffnet


Samstag 10.08.2019: 10 -18 Uhr

Sonntag 11.08.2019: 10 -18 Uhr


Was erwartet Sie, entsprechende Windverhältnisse vorausgesetzt:


- Präsentation von Großdrachen auf dem Flugfeld


- Drachenflug Vorführungen

Zwei-Leiner

Vier-Leiner


- offenes Flugfeld für Besucher


- Führungen über das Flugfeld

(erleben Sie die Drachen von ganz nah)


- Bonbonfähre für Kinder


- Rokkakukämpfe



- u.v.m


Der Party Service Herzig & Die Eisheiligen sowie die WSG Fulda kümmern sich um Ihr leibliches Wohl.